Verfahren zur Entfernung von Chlorationen aus Lösungen

R.A. Santen, van (Inventor), A. Klesing (Inventor), G. Neuenfeldt (Inventor), A. Ottman (Inventor)

Research output: PatentPatent publication

Abstract

] Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Entfernung von Chlorationen aus Lösungen, durch katalytische Behandlung in Gegenwart von Wasserstoff. Erfindungsgemäß wird ein Rhodium- oder Platinkatalysator verwendet. Die Wahl des Katalysatorträgermaterials richtet sich nach der Menge der in der Lösung enthaltenen Coadsorbenzien. Das Trägermaterial, das oxidisch oder nichtoxidisch sein kann, soll außerdem gut benetzbar sein.
Original languageEnglish
Patent numberDE000019747673A1
Publication statusPublished - 29 Jul 1997

Fingerprint

Rhodium

Cite this

Santen, van, R. A., Klesing, A., Neuenfeldt, G., & Ottman, A. (1997). Verfahren zur Entfernung von Chlorationen aus Lösungen. (Patent No. DE000019747673A1).
Santen, van, R.A. (Inventor) ; Klesing, A. (Inventor) ; Neuenfeldt, G. (Inventor) ; Ottman, A. (Inventor). / Verfahren zur Entfernung von Chlorationen aus Lösungen. Patent No.: DE000019747673A1.
@misc{894d5f7d75e44010bfdbe87268887681,
title = "Verfahren zur Entfernung von Chlorationen aus L{\"o}sungen",
abstract = "] Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Entfernung von Chlorationen aus L{\"o}sungen, durch katalytische Behandlung in Gegenwart von Wasserstoff. Erfindungsgem{\"a}{\ss} wird ein Rhodium- oder Platinkatalysator verwendet. Die Wahl des Katalysatortr{\"a}germaterials richtet sich nach der Menge der in der L{\"o}sung enthaltenen Coadsorbenzien. Das Tr{\"a}germaterial, das oxidisch oder nichtoxidisch sein kann, soll au{\ss}erdem gut benetzbar sein.",
author = "{Santen, van}, R.A. and A. Klesing and G. Neuenfeldt and A. Ottman",
year = "1997",
month = "7",
day = "29",
language = "English",
type = "Patent",
note = "DE000019747673A1",

}

Santen, van, RA, Klesing, A, Neuenfeldt, G & Ottman, A 1997, Verfahren zur Entfernung von Chlorationen aus Lösungen, Patent No. DE000019747673A1.

Verfahren zur Entfernung von Chlorationen aus Lösungen. / Santen, van, R.A. (Inventor); Klesing, A. (Inventor); Neuenfeldt, G. (Inventor); Ottman, A. (Inventor).

Patent No.: DE000019747673A1.

Research output: PatentPatent publication

TY - PAT

T1 - Verfahren zur Entfernung von Chlorationen aus Lösungen

AU - Santen, van, R.A.

AU - Klesing, A.

AU - Neuenfeldt, G.

AU - Ottman, A.

PY - 1997/7/29

Y1 - 1997/7/29

N2 - ] Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Entfernung von Chlorationen aus Lösungen, durch katalytische Behandlung in Gegenwart von Wasserstoff. Erfindungsgemäß wird ein Rhodium- oder Platinkatalysator verwendet. Die Wahl des Katalysatorträgermaterials richtet sich nach der Menge der in der Lösung enthaltenen Coadsorbenzien. Das Trägermaterial, das oxidisch oder nichtoxidisch sein kann, soll außerdem gut benetzbar sein.

AB - ] Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Entfernung von Chlorationen aus Lösungen, durch katalytische Behandlung in Gegenwart von Wasserstoff. Erfindungsgemäß wird ein Rhodium- oder Platinkatalysator verwendet. Die Wahl des Katalysatorträgermaterials richtet sich nach der Menge der in der Lösung enthaltenen Coadsorbenzien. Das Trägermaterial, das oxidisch oder nichtoxidisch sein kann, soll außerdem gut benetzbar sein.

M3 - Patent publication

M1 - DE000019747673A1

ER -

Santen, van RA, Klesing A, Neuenfeldt G, Ottman A, inventors. Verfahren zur Entfernung von Chlorationen aus Lösungen. DE000019747673A1. 1997 Jul 29.